3 Probleme der Kreditgeber

Der Umfang von Online-Krediten nimmt weiterhin stark zu, und die Benutzer beantragen nicht nur E-Darlehen, sondern versuchen auch, damit Geld zu verdienen. Um einen Kreditantrag zu stellen, gibt es mehrere Dienstleistungen (Debt. Wmtransfer. Com), aber in keinem Projekt erhalten Sie 100%, dass das Geld zurückgegeben wird.

In dem Artikel Wie man mit Webmoney-Darlehen Geld verdient, haben wir Ihnen gesagt, wie Sie den Kreditnehmer richtig einschätzen können, aber leider gibt es Situationen, in denen selbst eine gründliche Prüfung nicht helfen kann . Welchen Problemen stehen Kreditgeber gegenüber? In der Tat viele von ihnen, aber wir analysieren die häufigsten.

3 Probleme der Kreditgeber

Das Guthaben kann nicht zurückgegeben werden.

  1. Guter Ruf. Wenn eine Anforderung für ein Darlehen ausgestellt oder ein Vertrauenslimit eröffnet wird, wird zuerst die Reputation des Benutzers bewertet. Es ist möglich, dass Sie in jedem Forum oder auf einer Website einen Kreditgeber gefunden haben, in dem er auch einen einwandfreien Ruf hat. Dies bedeutet jedoch nicht, dass er ein zahlungskräftiger Kreditnehmer ist. Um korrektere Schlussfolgerungen zu ziehen, fragen Sie nach den Einnahmequellen. Screenshots von Zahlungen von Werbediensten, aus denen hervorgeht, dass der Nutzer 500-800 Rubel verdient hat, bedeutet dies nichts, und bevor Sie einen Kredit gewähren, müssen Sie die Zahlungsfähigkeit sicherstellen.
  2. Arbeitsort. In einigen Fällen kann selbst ein stabiles Gehalt und eine repräsentative Vertretung des Arbeitsplatzes keine Garantie für Stabilität sein. Einige Kreditgeber sind beispielsweise mit Problemen konfrontiert, wenn sie eine Website sehen (beispielsweise ein SEO-Unternehmen), und benötigen Geld, um ein Projekt zu entwickeln. Auf den ersten Blick scheint es möglich zu sein, ein Darlehen zur Verfügung zu stellen, aber Sie müssen sich überlegen, wie sehr diese Website funktioniert, und Sie sollten sich über das Unternehmen informieren. Es gab bereits Fälle, in denen ein Kreditnehmer seine Zahlungsunfähigkeit erklärte, indem er Kunden die Bezahlung seiner Dienstleistungen verweigerte. Natürlich interessieren sich Kreditgeber nicht für seine Probleme, aber Sie möchten das Geld zurückgeben. Sie müssen also entweder warten oder Schulden an den entsprechenden Börsen verkaufen oder vor Gericht gehen.
  3. Prozent einstellen. Bei der Festlegung der Zinssätze für ihre Kredite zweifeln viele Kreditgeber an und setzen zögerlich unter- oder unterbewertete Zinsen. Was ist ihr problem Die Tatsache, dass sie nicht in der Lage sind, die Situation kompetent einzuschätzen und in manchen Fällen mit einem potenziellen Kreditnehmer umzugehen, geht einfach verloren. Lassen Sie den Kreditnehmer ein Darlehen nicht zum ersten Mal aufnehmen, lassen Sie ihn eine solide Website und viele andere Vorteile haben, dies ist ein Geschäft und ein Rückgang der Zinsen für ein Darlehen ist ein direkter Gewinnverlust für Sie.

3 Probleme der Kreditgeber

Neben diesen Problemen gibt es viele andere, wie Schwierigkeiten mit Zahlungssystemen, Schattenkrediten (wenn ein Kreditnehmer Geld von mehreren Einzelpersonen oder Organisationen auf einmal nimmt), Fälschungen Data Wallets und so weiter.

Um ehrlich zu sein, sind Bareinlagen bei der Verteilung von Darlehen ein sehr riskantes Geschäft , und es ist zu 100% unmöglich, sicher zu sein, dass das Geld zurückgegeben wird.

Sie werden auch interessiert sein:
- Förderung von Kreditdienstleistungen
- Warum führen Unternehmen Umfragen durch?
- Webmoney-Gutschriften von Debtum

Suche

In Verbindung stehende Artikel